WooCommerce vs Magento | 3/3 – Web Shops im Einkauf-Center-Format

  • February 2015
  • webaufstieg
  • E-commerce

Für große Web-Shops und mittlere Unternehmen, die ihre Online Präsenz ausbauen wollen, ist Magento die beste Wahl. Das Shop-System bietet alles für den modernen Handel – selbst in der kostenlosen Community Version. Die Enterprise Edition kennt faktisch keine Grenzen. Nicht umsonst ist Magento für Web Shops erste Wahl. Die Shop-Software hält den ersten Platz im eCommerce, von welcher Seite man das Thema auch betrachtet. 2008 gestartet, verwendeten bereits 5 Jahre später ein Prozent aller kommerziellen Websites Magento; spezifiziert auf den Handel lag der Marktanteil bereits über 10 % und unter den Open Source Lösungen dominiert Magento die Web-Shop Sparte zu über 25 %. Während es bei der Beurteilung von WooCommerce nur um die Frage geht „Was ist mit wenig Aufwand optimal zu erreichen?“ setzt Magento auf das maximal Mögliche. Dazu tragen auch die ständigen Weiterentwicklungen und aktuell über 5.000 Extensions bei.

Magento – Web-Shops mit Größe und Struktur

Das Magento-System managt Web-Shops mit Zehntausenden und hunderttausenden Produkten in eigenen Katalogen, mit Kundendatenbanken und einer Fülle von Marketing- und Service-Funktionen. Die Verwaltung ist auf unterschiedlichen Domains möglich, und selbst die Produktpräsentation kann auf unterschiedliche Kundengruppen eingestellt werden.

Um eine Vorstellung von der quantitativen Komponente zu bekommen:

Ein Aldi Markt bietet durchschnittlich bis 1.000 Artikel an. Supermärkte, die über ein breites Lebensmittel-Angebot verfügen, kommen bis auf 27.000 Produkte, und ein Kaufhaus präsentiert bis zu 160.000 Waren. Über den logistischen Aufwand, der dafür nötig ist, können Magento Web-Shops nur lächeln. Das Shop-System erledigt das über automatisierte Prozesse. Selbst in der Komfortvariante Enterprise Edition mit kompletten Support zahlt ein Magento Web-Shop Betreiber nur 1% des Betrages, den ein üblicher Kaufland Markt allein an Personalkosten im Jahr aufbringen muss. Für solcherart Effizienz ist allerdings auch eine umfangreiche Software-Architektur notwendig.

Magento Web-Shops – umfangreiche Server-Anforderungen

Die Liste der Server-Anforderungen für Magento Web-Shops ist vor allen Dingen eins: hoch qualitativ.

Magento erfordert ein LAMP-Stack oder LNMP, das Betriebssystem Linux x86-64, Web-Server wie   Apache 2.x oder Nginx 1.7.x, Datenbank MySQL 5.6 (Oracle oder Percona), PHP 5.4 oder PHP 5.5 und ein Sicherheitszertifikat für HTTPS (SSL-Zertifikate werden nicht unterstützt). Unterstützte Techologien sind Redis oder Memcached (für die Sitzung oder den Cache-Speicher) sowie Apache Solr.

Für die Installation sind umfangreiche technische Kenntnisse erforderlich, so dass man in der Regel auf einen Developer nicht verzichten kann. Um Magento Web-Shops zum Laufen zu bringen, sind Kosten im vierstelligen Zahlenbereich normal. Aber der Aufwand hat ja nicht nur einen quantitativen Aspekt, sondern bringt vor allem strukturelle Vorteile.

Magento Web-Shops – Katalog- und Produktverwaltung

Die Produktpräsentation erfolgt mit allen Darstellungsmitteln, die im Web verfügbar sind. Multiple Bilder mit Zoom können auch um 3-D-Animationen ergänzt werden. Ansichten gruppierter Produkte, Optionen, Produktbeschreibungen, Bewertungen und Email-Information lassen sich ebenso integrieren wie die Angaben zur Verfügbarkeit oder zu Staffelpreisen.

Die Navigation durch das Angebot erfolgt mit einer konfigurierbaren Suche, automatischen Vorschlägen, Filtern nach Tags oder anhand von Produktbewertungen. Optische Hilfen sind „kürzlich betrachtete Produkte“, „kürzlich verglichene Produkte“ und das Anzeigen ähnlicher Artikel.

Magento Web-Shops – Bestellverwaltung, Kaufvorgang und Versand

Die Kaufabwicklung ist bei Magento Web-Shops auf einer einzigen Seite möglich – auch für Besucher, die keinen Account eingerichtet haben. Immer bleibt der Warenkorb mit Preis, Steuern und Versandkosten präsent. Der Versand an mehrere Adressen aus einer Bestellung ist möglich, ebenso wie das Ausweisen der Versandkosten pro Bestellung oder Produkt. Rechnungen, Lieferscheine oder Gutschriften können für getrennte Abwicklungen generiert werden. Nachbestellungen oder Email-Benachrichtigung gehören ebenfalls zum Service. Magento Web-Shops verfügen über alle wichtigen Zahlungsarten.

Magento Web-Shops – Marketing & Promotion

Zu Magento Web-Shops gehören auch wichtige Tools, die das Geschäft ankurbeln. Das sind z.B. flexible Gutscheine, Preisstaffelungen, Mengenrabatte, spezifische Kundenpreise, Werbe-Tools für neue Produkte oder Kampagnen sowie natürlich suchmaschinenfreundliche URLs. Über die Ansicht der Produkte, wie sie bei der Präsentation eingerichtet ist, stellt sich ebenfalls ein Marketing-Effekt her. Die perfekte Usability sorgt dafür, dass sich die Kunden auch im virtuellen Geschäft wohlfühlen. Magento Web-Shops bedienen die Bedürfnisse von Betreibern und Kunden gleichermaßen.

Beitrag teilen

Vorherige Projekte

Dirtlej Dirtsuit - Ihr innovativer Overall

Dirtlej Dirtsuit Der Dirtlej Dirtsuit ist ein Einteiler, der sich vor allem für...

/site/assets/files/1207/webaufstieg-team-mai-2017.jpg

Team von WEBAUFSTIEG wächst weiter

Das Team von WEBAUFSTIEG wächst weiter ... in dem letzten Jahr hat sich sehr viel getan und dafür möchte sich die Geschäftsführung bei allen...

Webdesign in Aalen

Eine starke Präsenz im Internet ist für ein modernes Unternehmen nicht mehr nur ein Aushängeschild, sondern trägt maßgeblich zur Identität bei. Eine...

/site/assets/files/1187/regio-tv-webaufstieg.jpg

Regio TV zu Besuch bei WEBAUFSTIEG

Unser Beitrag im Regio TV gibt es hier zu sehen (ab Minute...